Home

------------------------

Momoreska

------------------------

Kathrin Beddig

------------------------

Programme

------------------------

Lieder ohne Worte

------------------------

Veröffentlichungen

------------------------

Tourenplan

------------------------

Presse

------------------------

Kontakt

......


« Lieder ohne Worte »

eine Komposition von Felix Mendelssohn-Bartholdy, ist der passende Überbegriff für Musik, wie MOMORESKA sie am liebsten mag.

Die Romantik ist ihr Vorbild hinsichtlich der wesentlichen Stilmittel

  • Miteinbeziehung außereuropäischer Kulturen
  • Harmonie als Klangfarbe
  • Takt übergreifende melodische Linien
  • Atmosphäre
  • Ton- Symbolik
  • Volkslied-Traditionen

Lieder schaffen ganz im Sinne des romantischen Gesamtkunstwerks Querverbindungen zwischen Schauspiel, Musik und Poesie.

In Zusammenarbeit mit der Tänzerin Ayascha entwickelte MOMORESKA 2011 tanzbare Musik. Und meist tanzt sie selbst, während sie spielt.
Die Tradition der improvisierenden Virtuosen, die bis zum Ende der Romantik sehr gebräuchlich war, erfährt durch sie eine besondere Wiederbelebung.